Skip to content
0%

kindersicher

FRITZ!Box kindersicher

Die FRITZ!Box ist ein Router, der die internetfähigen Geräte Ihres Haushaltes mit dem Internet verbindet. Wenn Sie keine anderweitigen Einstellungen vornehmen, kann Ihr Kind rund um die Uhr das Internet nutzen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihrem Kind einen eigenen Zugang mit bestimmten Nutzungsberechtigungen zu erstellen, sodass dieses beispielsweise nur zu bestimmten Zeiten Internetzugang hat. Zudem können Sie einen Internetfilter einbauen, sodass nur jugendfreie Inhalte angezeigt werden.

Inhalt

1. Allgemeine Kinder- und Jugenschutzeinstellungen

1.1 Internetfilter

Wenn fertig, abhaken!

FRITZ!Box bietet die Möglichkeit, Ihrem Kind ein eigenes Zugangsprofil anzulegen, in welchem Sie spezielle Sicherheitsvorkehrungen treffen können. So können Sie beispielsweise jugendgefährdende Websites für Ihr Kind sperren. Um ein Zugangsprofil für Ihr Kind anzulegen, Internetfilter einzurichten und all dies mit einem Kennwort zu sichern, empfehlen wir Ihnen die folgende Vorgehensweise:

  1. Öffnen Sie in einem Internetbrowser die Adresse fritz.box, um zur Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box zu gelangen. Möglicherweise müssen Sie hier Ihr FRITZ!Box-Kennwort eintragen. Dieses finden Sie auf der Rückseite Ihrer FRITZ!Box, einem beigelegten Schreiben oder bei den Unterlagen, die Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben.
  2. Öffnen Sie den Bereich Internet → Filter → Zugangsprofile
  3. Legen Sie unter Neues Zugangsprofil ein neues Profil an
  4. Geben Sie zunächst in dem weißen Feld den Namen Ihres Kindes ein
  5. Setzen Sie ein Häkchen hinter Nutzung des Gastzugangs gesperrt, um sicher zu gehen, dass Ihr Kind die Internetsperre nicht umgehen kann
  6. Scrollen Sie nach unten in den Bereich Filter für Internetseiten
  7. Aktivieren Sie Internetseiten filtern
  8. Aktivieren Sie Internetseiten sperren (Blacklist), um den Aufruf pornografischer und Gewalt darstellender Seiten zu unterbinden 
  9. Aktivieren Sie jugendgefährdende Internetseiten sperren (BPjM-Modul), um den Zugriff auf weitere, für Ihr Kind ungeeignete Internetseiten zu deaktivieren
  10. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit OK
  11. Sie wurden nun zurückgeleitet in den Bereich Filter → Wählen Sie Kindersicherung
  12. Wählen Sie das erstellte Zugangsprofil für die angezeigten Geräte Ihres Kindes aus → Übernehmen
  13. Wählen Sie nun in der linken Menü-Spalte der Fritz!Box-Benutzeroberfläche den Bereich System → FRITZ!Box-Benutzer → Anmeldung im Heimnetz 
  14. Vergeben Sie unter FRITZ!Box-Kennwort ein neues Passwort für die FRITZ!Box Benutzeroberfläche, sodass die Einstellungen nur von Ihnen selbst verändert werden können

1.2 Bildschirmzeit

Da Kinder und Jugendliche oftmals sehr viel Zeit im Internet verbringen, kann es für Eltern nützlich sein, dass die FRITZ!Box die Funktion einer Bildschirmzeit-Begrenzung bietet. Wir empfehlen Ihnen dazu, die folgenden Einstellungen vorzunehmen:

Führen Sie zunächst die Schritte (1) - (2) aus dem Bereich Internetfilter aus, um in den Bereich Zugangsprofile zu gelangen

  1. Wählen Sie beim Zugangsprofil Ihres Kindes das Bearbeitungssymbol (Stift) aus

  2. Legen Sie dort nun je nach Ihrem eigenen Erziehungsstil Zeitraum und Zeitbudget fest 

  3. Wenn Sie ein Häkchen vor gemeinsames Zeitbudget setzen teilen sich alle Geräte, welche über dieses Zugangsprofil das Internet nutzen, die Internetzeit (z.B. PS4, Smartphone, PC).

Weitermachen!

Durchsuchen Sie alle Anleitungen!

Das könnte auch noch interessant sein!

Skip to top