Skip to content
0%

kindersicher

Kindersicherung für YouTube

YouTube ist eine Plattform, auf welcher Videos angesehen sowie hochgeladen werden können. Zudem besteht eine Kommentar-, Like-, Dislike-, und Teilfunktion, um auf die einzelnen Videos reagieren zu können. Die größte Herausforderung für Eltern besteht darin, dass Kinder über YouTube auf nicht altersgerechte Inhalte stoßen können.

Inhalt

Video: YouTube Kids kindersicher einstellen

Die wichtigsten Einstellungen von YouTube Kids erklären wir Ihnen im Video.

1. Allgemeine Kinder- und Jugendschutzeinstellungen für YouTube

Wer YouTube Videos ausschließlich anschauen (nicht kommentieren, liken oder teilen) möchte, kann dies tun, ohne sich ein eigenes Google-Konto zuzulegen. Damit Kinder und Jugendliche nicht auf Inhalte stoßen, die für ihr Alter nicht geeignet sind, bietet YouTube die Anwendung YouTube Kids an. Diese wird für Kinder zwischen 0 und 12 Jahren angeboten. Alternativ können Sie für ältere Kinder und Jugendliche die Elternaufsicht in YouTube aktivieren, damit unangemessene Inhalte gefiltert werden.

Bis 6 Jahre

Für Kinder unter 4 Jahren empfehlen wir Ihnen die folgende Einstellung:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Vorschulalter 

Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren empfehlen wir Ihnen die folgende Einstellung:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Jünger
7-10 Jahre

Für Kinder zwischen 6 und 7 Jahren empfehlen wir Ihnen die folgende Einstellung:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Jünger

Für Kinder zwischen 7 und 9 Jahren empfehlen wir Ihnen die folgende Einstellung:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Älter

Für Kinder zwischen 9 und 10 Jahren empfehlen wir Ihnen eine der folgenden Einstellungen:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Älter (Es werden nur Videos angezeigt, die YouTube zur Verfügung stellt)
  • YouTube mit Elternaufsicht mit der Einstellung Entdecken (Es werden mehr Videos angezeigt. Diese werden von YouTube gefiltert, damit keine unangemessenen Inhalte erscheinen)
11-14 Jahre

Für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren empfehlen wir Ihnen eine der folgenden Einstellungen:

  • YouTube Kids Modus mit der Einstellung Älter (Es werden nur Videos angezeigt, die YouTube zur Verfügung stellt)
  • YouTube mit Elternaufsicht mit der Einstellung Entdecken (Es werden mehr Videos angezeigt. Diese werden von YouTube gefiltert, damit keine unangemessenen Inhalte erscheinen)

Für Kinder zwischen 13 und 14 Jahren empfehlen wie folgende Einstellung:

  • YouTube mit Elternaufsicht mit der Einstellung Mehr entdecken

1.1 YouTube Kids

Wenn fertig, abhaken!

Der Dienst YouTube Kids kann als Webseite auf Computern oder als App auf Smartphones, Tablets und einigen ausgewählten Smart-TVs genutzt werden. Wenn Sie YouTube Kids auf einem Gerät einrichten möchten, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Einstellungen vorzunehmen:

  1. Laden Sie auf dem Gerät Ihres Kindes die App YouTube Kids aus dem Play Store (Android), App Store (iOS) oder dem App Store Ihres Smart TV herunter und öffnen Sie diese
  2. Wählen Sie nach dem kurzen Video die Option Ich bin ein Elternteil
  3. Wählen Sie weiter    → Geben Sie über den Ziffernblock Ihr Geburtsjahr ein, um Ihr Alter zu verifizieren → Bestätigen
  4. Wählen Sie nach dem kurzen Video den rechten Pfeil
  5. Wählen Sie überspringen
  6. Wählen Sie das Alter Ihres Kindes aus → Auswählen → Fertig
  7. Wenn Sie den Datenschutzinformationen über YouTube Kids zustimmen, wählen Sie Ich stimme zu

Ihr Kind kann nun über die Icons auswählen, ob es Serien, Musik oder Lernvideos anschauen oder neue Vorschläge entdecken möchte. Um den Kinderbereich zu verlassen, muss eine Rechenaufgabe gelöst werden. Da diese Sicherung auch von Kindern gelöst werden könnte, empfehlen wir Ihnen, einen eigenen Sicherheitscode festzulegen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Einstellungen für Eltern  unten rechts
  2. Um Ihr Erwachsenenalter zu bestätigen, lösen Sie die Rechenaufgabe und tragen Sie über den Ziffernblock die Lösung ein → Senden
  3. Wählen Sie Einstellungen 
  4. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie Sicherheitscode erstellen 
  5. Geben Sie über den Ziffernblock einen vierstelligen Sicherheitscode ein und merken Sie sich diesen → Geben Sie den Sicherheitscode zur Bestätigung erneut ein

1.2 Elternaufsicht

Mit YouTube Kids werden zwar Heranwachsende angesprochen, doch ältere Kinder schränkt das Angebot stark ein. Sie haben die Möglichkeit die Elternaufsicht zu aktivieren, um aus Inhaltseinstellungen für ältere Kinder und Jugendliche auszuwählen. Die Videos werden nach Altersgruppen gefiltert und angezeigt.

Damit Sie die Elternaufsicht aktivieren können, müssen Sie ein Eltern- und ein Kinderkonto über Google Family Link einrichten. Anschließend gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die App Family Link und wähle Sie oben links das Menü
  2. Wählen Sie das Konto ihres Kindes aus
  3. Gehen Sie in den Bereich Einstellungen verwalten
  4. Wählen Sie YouTube aus
  5. An dieser Stelle stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung: YouTube Kids und YouTube (Elternaufsicht). Wählen Sie YouTube (Elternaufsicht) aus
  6. Wählen Sie zwischen Entdecken, Mehr entdecken und Die meisten Inhalte auf YouTube, um die passende Inhalteinstellung für Ihr Kind zu aktivieren

Einstellungsmöglichkeiten

Bei der Aktivierung der Elternaufsicht können Sie sich zwischen drei Kategorien entscheiden: Entdecken, Mehr entdecken und Die meisten Inhalte auf YouTube. Je nach Auswahl werden Videos gefiltert und angezeigt.

Entdecken

Nach YouTube Kids ist diese Option die eingeschränkteste Einstellung. Es werden Videos zu ausgewählten Kategorien angezeigt, die teilweise leichte Gewalt oder eine grobe Sprache beinhalten. Jedoch sind Live-Übertragungen davon ausgenommen.

Mehr entdecken

Mit dieser Einstellung stehen mehr Inhalte zur Auswahl. Es werden Videos zu augewählten Themen angezeigt, wobei auch Livestreams übertragen werden. Die Inhalte können unter anderem Gewalt und vulgäre Sprache beinhalten.

Die meisten Inhalte auf YouTube

Mit dieser Einstellung können alle Videos angeschaut werden, die unter 18 Jahren freigegeben sind. Die Videos stellen unter anderem Themen und Inhalte dar, die Jugendliche beschäftigen können.

1.3 Pausenzeiten

YouTube selbst beinhaltet keine passwortgeschützten Pausenzeiten. Diese müssen Sie am jeweiligen Gerät vornehmen. Dennoch kann man sich bei der Nutzung der Youtube-App regelmäßig an Pausen sowie Schlafenszeiten erinnern lassen. Sie können mit dieser Einstellung Ihr Kind dabei unterstützen, das Zeitgefühl beim Schauen von YouTube-Videos nicht zu verlieren.

  1. Öffnen Sie die App YouTube und klicken Sie oben rechts auf das Profil
  2. Wählen Sie Einstellungen
  3. Wählen Sie Allgemein
  4. Aktivieren Sie bei Daran erinnern eine Pause zu machen den Schieberegler  Stellen Sie ein nach welchem Zeitintervall eine Erinnerung erfolgen soll. → OK
  5. Aktivieren Sie bei An Schlafenszeit erinnern den Schieberegler Stellen Sie Beginn und Ende der Schlafenszeit ein.  Sie können außerdem entscheiden, ob die Erinnerung während eines Videos oder erst nach Beendigung des Videos erscheinen soll. Für letzteres aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

1.4 Werbung

Kinder können in YouTube mit nicht kindgerechter Werbung konfrontiert werden. Diese Erfahrungen können Ihr Kind verängstigen und länger belasten. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über gemachte Erfahrungen. Überlegen Sie gemeinsam, wie Ihr Kind sich verhalten kann und wie Sie Ihr Kind unterstützen können, wenn eine verstörende Werbung auftaucht. Sie können zum Beispiel für Ihr Kind die Werbung schauen und das Gerät wieder übergeben, wenn diese vorbei ist.
Werbung kann man bei YouTube nicht kostenfrei ausstellen. Sie haben jedoch die Möglichkeit einzelne verstörende Werbeclips zu blockieren: 

  1. Klicken Sie auf das kleine "i"-Symbol im unteren, linken Bereich des Werbeclips. Hier können Sie nun ansehen, warum Ihnen genau diese Werbung angezeigt wird. 
  2. Klicken Sie auf Diese Werbung blockieren. Nun wird Ihnen dieser Werbeclip nicht mehr angezeigt. 


YouTube ist ein Dienst von Google. Google schickt Ihnen personalisierte Werbung. Dadurch kann es passieren, dass Ihrem Kind nicht kindgerechte Werbung angezeigt wird. In Google können Sie personalisierte Werbung einschränken und beispielsweise Werbung für Glücksspiel ausstellen. 

  1. Öffnen Sie die Einstellungen für personalisierte Werbung.
  2. Melden Sie sich gegebenenfalls mit Ihrem Google Konto an. 
  3. Scrollen Sie bis ans Ende der Seite zu Sensible Werbekategorien auf YouTube.
  4. Nun können Sie die Kategorie auswählen zu welcher Sie weniger Werbung angezeigt bekommen möchten. Klicken Sie hierfür neben der entsprechenden Kategorie auf Weniger anzeigen

1.5 YouTube Shorts

Seit Juli 2021 verfügt YouTube über eine Funktion, die der Video App TikTok, beziehungsweise der Funktion Reels in Instagram ähnelt. Über die YouTube Shorts-Funktion können Nutzerinnen und Nutzer Kurzvideos mit anderen teilen. Die möglichst unterhaltsamen Videos dürfen maximal 60 Sekunden lang sein und müssen den YouTube Community Richtlinien entsprechen. Dazu gehört zum Beispiel die Beachtung von Urheberrechten und der Schutz jüngerer Nutzerinnen und Nutzer.

In den YouTube Shorts werden die Videos automatisch abgespielt und es gibt keine Pausenfunktion. Zusätzlich gibt es keine Kontrolle über die Videos, die angezeigt werden, da diese von einem Algorithmus bestimmt werden. Einstellungsmöglichkeiten für die YouTube Shorts gibt es nicht. 

In Deutschland müssen Nutzerinnen und Nutzer mindestens 16 Jahre alt sein, um selbst kurze Videos in den Shorts posten zu können. Zusätzlich ist ein YouTube-Konto und ein YouTube-Kanal notwendig, um die Shorts-Funktion nutzen zu können. Diese Sperre greift natürlich nur, wenn bei der Anmeldung das richtige Alter angegeben wurde. Ihr Kind kann das Alter in den Einstellungen ändern.

1.6 Autoplay

Sowohl bei YouTube als auch bei YouTube Kids gibt es die Autoplay-Funktion. Dadurch werden nach jedem Video automatisch andere Videos abgespielt. Dies kann dazu führen, dass länger Zeit an YouTube verbracht wird, als eigentlich beabsichtigt. Außerdem kann Ihr Kind in YouTube an nicht altersgerechte Videos gelangen. Diese Funktion lässt sich deaktivieren, führen Sie dazu die nachfolgenden Schritte durch. 

Deaktivieren bei YouTube: 

  1. Öffnen Sie YouTube oder die YouTube-App
  2. Öffnen Sie ein beliebiges Video.
  3. Deaktivieren Sie den Schieberegler mit dem Play-Button . Sobald dieser deaktiviert ist, erscheint er nicht mehr als Play-Button, sondern als Pausezeichen

Deaktivieren bei YouTube Kids: 

  1. Öffnen Sie YouTube Kids oder die YouTube Kids-App.
  2. Öffnen Sie ein beliebiges Video. 
  3. Deaktivieren Sie den Schieberegler mit dem Weiter-Button  . Sobald dieser deaktiviert ist, erscheint er nicht mehr als Weiter-Button, sondern als Pausezeichen

1.7 Inkognitomodus

Ähnlich wie in Brwosern, gibt es in YouTube die Möglichkeit einen Inkognito-Modus zu nutzen. Dadurch verhält sich YouTube so, als wären Sie nicht mit Ihrem Konto angemeldet. Es werden also keine Kanalabonnements angezeigt oder Verläufe gespeichert. Das ist hilfreich, wenn Sie Kindervideos abspielen, aber in Zukunft dennoch nur Empfehlungen, zu Videos die Sie als Erwachsene Person interessieren, erhalten möchten. Der Inkognito-Modus bedeutet jedoch nicht, dass Sie völlig anonym sind. Der Internetbetreiber, Arbeitgeber oder andere können trotzdem noch Ihre Aktivitäten nachvollziehen. 
Den Inkognito-Modus können Sie nur in der YouTube-App einstellen. Um den Inkognito-Modus zu aktivieren, führen Sie die nachfolgenden Schritte durch: 

  1. Öffnen Sie die YouTube-App. 
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild oben rechts
  3. Klicken Sie Inkognitomodus aktivieren.

Um den Inkognito-Modus wieder zu deaktiveren, führen Sie folgende Schritte durch: 

  1. Klicken Sie auf Ihr Profilbild oben rechts
  2. Klicken Sie Inkognitoodus deaktivieren, um den Modus wieder auszustellen. 

2. Zahlungen

2.1 Abrechnung und Zahlung

Wenn Sie Ihr Kind auf Ihrem Konto im eingeschränkten Modus surfen lassen, dann kann es nur potenziell jugendfreie Inhalte aufrufen. Sollten Sie in Ihren YouTube-Einstellungen die Schnellzahlung aktiviert haben, dann kann es jedoch passieren, dass Ihr Kind Käufe tätigt. In diesem Fall sollten Sie einrichten, dass vor jedem Kauf zunächst Ihr Passwort eingegeben werden muss. Wir empfehlen Ihnen daher folgende Einstellungen:

  1. Laden Sie auf dem Gerät Ihres Kindes die App YouTube aus dem Play Store bzw. App Store herunter und öffnen Sie diese
  2. Öffnen Sie in der Spalte links Einstellungen
  3. Öffnen Sie Abrechnung und Zahlungen
  4. Wählen Sie Schnellen Kauf deaktivieren → Google Passwort eingeben

2.2 Käufe

Haben Sie in Ihrem Google-Konto eine Zahlungsmöglichkeit hinterlegt, kann es sein, dass Ihr Kind aus Versehen Käufe tätigt. Dabei können verschiedene Dinge gekauft werden: 

  • YouTube Premium: Hierbei handelt es sich um ein Abonnement mit monatlichen Kosten. Dadurch gibt es die Möglichkeit Videos ohne Werbung anzuschauen oder Videos herunterzuladen. 
  • Filme & Serie: Auch in YouTube kann man Filme und Serien kaufen, ähnlich wie bei Amazon Video. 
  • Kanalmitgliedschaft: Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Abonnement. Dieses wird bei einem bestimmten Kanal abgeschlossen. Durch den Abschluss einer Kanalmitgliedschaft werden Extras für Kanalmitglieder freigeschaltet. Für Kinder kann dies sehr verlockend sein, da sie dadurch das Gefühl bekommen ihrem YouTube-Star noch näher zu sein.  

Falls Sie Ihre Zahlungsmöglichkeit nicht ganz aus Ihrem Konto entfernen möchten, sollten Sie zumindest einrichten, dass vor jedem Kauf Ihr Passwort eingegeben werden muss. Folgen Sie hierfür den Schritten aus dem Kapitel Abrechnung und Zahlungen

Seite drucken

Weitermachen!

Durchsuchen Sie alle Anleitungen!

Das könnte auch noch interessant sein!

Skip to top